Analyse von Felsinjektionen mittels Künstlicher Intelligenz – Die Beobachtungsmethode 4.0?

Injektionsmaßnahmen im Tunnelbau

Foto: Züblin Spezialtiefbau Ges.m.b.H.

Dipl.-Ing. Christoph Klaproth, STUVA e. V., Köln (D)
Dipl.-Ing. Robert Wenighofer, Montanuniversität Leoben, Chair of Subsurface Engineering, Leoben (A)
Prof. Dr.-Ing. Frank Könemann, geoteam Ingenieurgesellschaft GmbH, Dortmund (D)
Dipl.-Ing. Patrick Gabriel, Züblin Spezialtiefbau Ges.m.b.H., Wien (A)

Im Tunnelbau ist die Datenerfassung von Bohr- und Injektionsdaten zumeist der Dokumentation vorbehalten. Das Potenzial, diese Daten unmittelbar im weiteren Bauablauf zu berücksichtigten und diesen zu optimieren, bleibt nicht zuletzt aufgrund der Komplexität von Injektionsarbeiten bislang meist ungenutzt.
Das Projekt „AVANT – Adaptive Planung von Injektionsmaßnahmen im Tunnelbau mittels Künstlicher Intelligenz“ zeigt auf Basis von Daten eines Tunnelprojekts in Skandinavien, wie der weitere Injektionsverlauf und damit der Gesamtbedarf an Injektionsgut prognostiziert werden kann. Hierbei werden Potentiale und Grenzen einer KI-unterstützten Ausführung von Injektionsmaßnahmen im Tunnelbau aufgezeigt.

Veranstalter
Veranstalter

Das Forum Injektionstechnik 2024 wird unterstützt von:

Kontakt:

Forum Injektionstechnik 2024
Sicher abdichten und ertüchtigen

Termin: 06.-07. November 2024
Anschrift: Maternushaus
Kardinal-Frings-Straße 1
50668 Köln
Kontaktinformationen